MG Cabrio

10. Heidi Classic 2022


Freitag - Voll freudiger Erwartungen kam ich am Freitag-Morgen bei der Infostelle Heidiland Tourismus, im Dorfzentrum Bad Ragaz an. Der Torbogen steht! Ab 8.00 kamen laufend die hochkarätigen Oldtimer zur Roadbook-Ausgabe «Tag1»an. 56 Fahrzeuge reihten sich ein. Start des ersten Oldtimers um 8.15. Gestartet wurde die 10. Heidi Classic wie gewohnt in drei Kategorien: «Sport» (Streckenlänge ca. 220 km, Durchschnittsgeschwindigkeit 35-40 km/h), «Classic» (Streckenlänge ca. 180 km, Durchschnittsgeschwindigkeit 30-35 km/h), «Relax & Drive» (Streckenlänge ca. 180 km, keine Wertungs- und Geschicklichkeitsprüfungen). Die Strecke führte ins schöne Appenzell und Toggenburg. Mittagshalt in dem Gasthaus Krone in Gonten. Der prachtvolle Blumenschmuck an den Fenstern begrüsste uns schon vom weiten. Danach führte die Route über die Schwägalp, Wildhaus, Vaduz nach Bad Ragaz. Ab 18.30 Shutle zum alten Bad Pfäfers. Das Abendprogramm wartete unter anderem mit einem Podiumsgespräch mit zwei hochkarätigen Gästen aus der Rennsportszene auf. Manfred Schurti – Formel-V-Weltmeister 1970, Formel-Super-V-Europameister 1972 und ehemaliger Porsche-Werksfahrer beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans – und Urs Kuratle – Leiter Test- & Renneinsatz bei Porsche in Stuttgart, früher Chefmechaniker bei Sauber in der Formel 1.

Samstag - Start zur zweiten Ausfahrt. Rallyestrecke gemäss Roadbook/Sreckenbeschrieb in die Region Prättigau-Davos.


Jürg Rohr © 2022