Mille Fiori 2020


Nein, einfach war sie nicht, die Mille Fiori 2020. Die allgemein bekannte Roadbook-Chinsesen-Rallye durch vier Länder mit ausgesuchten Teams sollte, wollte sich aber dem Virus nicht ergeben. Flugs wurde die Systematik geändert und schon konnte wieder auf Tour gegangen werden. Gefahren wurde in zwei Kolonnen. Die Krise als Chance bedeutete 2020 Entspannung für den Beifahrer und Stress für den Fotografen. Erst warten und dann brauste die Kolonne an einem vorbei! Wieder flugs ins Auto, Abkürzung suchen und wieder warten. Na, dafür waren die Hotels und Nächte umso schöner in den wunderbaren Berghotels am Lago Maggiore.

Danke, liebes Organisations-Team aus Konstanz, dass ihr die Schweiz auch in Krisenzeiten unterstützt! Das ist Europa, wir müssen zusammenstehen! Nicht nur darum ist und bleibt die Mille Fiori mein persönlicher Favorit aller Oldtimerveranstaltungen! Merci! Leider habe ich mich auf der ganzen Tour gesundheitlich nicht wohl gefühlt. Zwei Tage nach der Rallye erhielt ich einen positiven Corona-Test. Gottlob und Dank habe ich niemanden angesteckt.


Jürg Rohr © 2021