Rallye Monte-Carlo Historique 2019


Wir waren dabei. Ich zusammen mit Thomas Rombach im Begleitfahrzeug Ford Kuga als Support-Team. Immer in Verbindung mit unseren hartgesottenen tollkühnen Rallyefahrern Chris Dravec und Beifahrer Urs Eichenberger. Sie starteten schon am Freitag von Barcelona aus. Ihr Fahrzeug, TR5 Startnr. 162 meisterte die Strapazen klaglos und sie belegten am Ziel den 212 Platz von 320 gestarteten Fahrzeugen.

Bilder und Route Samstag

  • Courthézon, Côntrole horaire (CH) für Autos aus Barcelona/Monte-Carlo
  • Buis-les-Baronnies, CH für alle Autos, Installation Tripy
  • Transfer bzw. Überführung zur ZR1
  • ZR1
  • Transfer zur ZR1
  • Crest, nach ZR2 Reifenwechsel auf Spikes beim TR5 & CH

Bilder und Route Sonntag

  • Valence, Start Stadion Président Georges Pompidou
  • Valence, Tankstelle nach Start
  • Transfer zur ZR3
  • Transfer nach Saint-Agrève (verschiedene Orte/z.T. aus Ford Kuga)
  • Saint-Agrève, Mittagspause/Verpflegung & CH

Bilder und Route Montag

  • Transfer zur ZR7
  • Transfer zur ZR7 (im Hintergrund Léoncel)
  • Transfer zur ZR7 (aus Kuga)
  • Start bzw. kurz nach Start der ZR7
  • ZR10 (Nähe la Ferme de Lente)

Bilder und Route Dienstag/Mittwochnacht

  • Monaco (Quai Albert 1er), CH, Ende Etappe Commune
  • ZR 14, Col de l'Orme
  • Monaco (Quai Albert 1er), CH, Ziel

Nacht der langen Messer ZR14, Col de l'Orme


Route

Jürg Rohr © 2021